Rugby für den guten Zweck: 3. Turnier des Rugby Football Clubs am 2. September 2017

Hauptfoto_Rugby für den guten Zweck: 3. Turnier des Rugby Football Clubs am 2. September 2017

Foto: Jens Lintel

25.08.2017

Bereits zum dritten Mal kicken die Spieler des Rugby Football Clubs am Samstag, den 2. September ab 10:00 Uhr am Barenteich in Eversburg für den guten Zweck. Sämtliche Erlöse werden an die Krebsberatungsstelle der Osnabrücker Krebsstiftung gespendet. Es werden Teams aus Niedersachsen, Nordrhein-Westfalen, den Niederlanden und England erwartet.

Neben spannenden Spielen wartet ein buntes Rahmenprogramm auf die Besucher. Es gibt Live-Musik und auch für das kulinarische Wohl ist gesorgt. Für die Kleinen gibt es Kinderschminken und einen Spiele-Parcours vom Team der Krebsberatungsstelle. Gegen eine kleine Spende von 1,50 Euro können Laufkarten für den Parcours erworben werden. „Die Kinder können zum Beispiel Ihr Geschick im Dosenwerfen testen, mit Wasserpistolen Bälle von Flaschen schießen und sich im Memory beweisen“ erklärt Martina Axmann, die zusammen mit Vita Wolf bei der Krebsberatungsstelle auf die Arbeit mit Kindern und Jugendlichen spezialisiert ist. Natürlich wird auch bei dem Parcours derRugby eine Rolle spielen. Diesen können die kleinen Spielerinnen und Spieler unter Anleitung auf eine Torwand werfen. „Wir würden uns freuen, wenn wir viele Kinder für unseren Rugby-Sport begeistern könnten“, sagt Jon Fine, 2. Vorsitzender des Rugby Football Club Osnabrück.

Noch wichtiger als Nachwuchs für den Rugby-Sport zu begeistern und ein tolles Turnier zu veranstalten ist dem Rugby-Club möglichst viele Spendengelder für die Krebsberatungsstelle einzusammeln. „Das professionelle Team der Beratungsstelle hilft krebsbetroffenen Menschen, mit der Diagnose Krebs umzugehen. Gerade Kinder und Jugendliche, die krebsbetroffene Geschwister oder Eltern haben oder selber erkrankt sind, lernen hier wieder Zuversicht und Kraft zu schöpfen. Da der Arbeit der Krebsberatungsstelle zum größten Teil über Spenden finanziert wird, haben wir uns entschlossen, jetzt bereits im dritten Jahr alle Einnahmen aus dem Turnier zur Verfügung zu stellen“ erklärt Lee Smith, 1. Vorsitzender des Rugby Clubs.