Unsere Kijuba-Geschichten in Büchern und im Online-Adventskalender

main_image_of_page_KijubaBuch

Am 23.10.2019 wir unser zweites Kijuba-Buch der Presse vorgestellt.
Wir freuen uns sehr, dass der Illustrator Derek Pommer (2. von links),
der die schönen Zeichnungen von Kijuba und
dem kleinen Stern angefertigt hat, dabei war.

Ab sofort gibt es das zweite kleine Kijuba-Buch für eine Spende von ab 3 Euro in unserer Beratungsstelle, in der Dom Buchhandlung und im Steigenberger Hotel Remarque. Auch das erste Buch mit der ersten Geschichte ist noch erhältlich.

Wenn Sie sich fragen, wer Kijuba ist und was es mit den Geschichten in den Büchern und in den Online-Adventskalendern auf sich hat, hier einige Antworten: Er ist klein, grün und ein Drache: Kijuba, das Maskottchen aus dem Kinder- und Jugendbereich der Krebsberatungsstelle Osnabrück. Sein Name ist eine Abkürzung von „Kinder- und Jugendlichen Begleit-Angebot“, ein bundesweit führendes Beratungsangebot für krebsbetroffene junge Menschen und ihre Familien. Hier finden Kinder und Jugendliche Hilfe und Unterstützung, wenn sie an Krebs erkrankt sind oder krebserkrankte Eltern oder Geschwister haben.

Da das Kinder- und Jugendlichen Begleit-Angebot ausschließlich über Spenden finanziert wird, ist die Idee entstanden, einen Online-Adventskalender unter www.krebsstiftung.de zu erstellen. In diesem gibt es seit 2017 jeweils eine kleine vorweihnachtliche Geschichte über Kijuba und einen kleinen Stern. Jeden Tag im Advent wird ein Türchen geöffnet und ist die Geschichte zu verfolgen. Das Lesen der Geschichten ist kostenlos. Die Beratungsstelle freut sich aber über Spenden (Kennwort „Adventskalender“, Osnabrücker Krebsstiftung, IBAN: DE67 2655 0105 0000 2022 00, Sparkasse Osnabrück).

Weil die erste Geschichte im Online-Adventskalender 2017 so gut angekommen ist, haben wir uns entschieden, diese in 2018 zur Adventszeit als kleines Büchlein herauszugeben. In der Geschichte „Kijuba und der kleine Stern, der sein Leuchten verloren hat“ hat der kleine grüne Drache Kijuba Besuch von einem kleinen Stern bekommen. Dieser ist völlig mutlos und traurig auf die Erde gekommen. In den Gesprächen mit Kijuba begriff er, dass sein Platz oben am Himmel ist, um den Menschen mit seinem funkelnden Licht Hoffnung und Zuversicht zu schenken. Mit der Gewissheit, in Kijuba einen Freund fürs Leben gefunden zu haben, machte er sich wieder auf seinen Heimweg Richtung Himmel.

Fortgesetzt wurde die Geschichte dann bereits im Online-Adventskalender 2018. Der kleine Stern ist wieder zu seinem Freund Kijuba zurückgekehrt und wusste viele schöne Dinge zu berichten. Mit der neuen Kraft und Erkenntnis, die er bei seinem ersten Besuch bei Kijuba gewonnen hat, konnte er einigen Menschen helfen. Diese Geschichte mit dem Titel „Kijuba und der kleine Stern: Das große Wiedersehen“ gibt es nun ab sofort ebenfalls als kleines Büchlein Nummer 2.

Ab 1. Dezember 2019 geht es schon weiter. Im diesjährigen Online-Adventskalender unter www.krebsstiftung.de können dann alle Kijuba-Fans und Freunde der Krebsberatungsstelle in der dritten Geschichte mehr über die drachenstarke Freundschaft zwischen Kijuba und dem kleinen Stern lesen. Alle Kijuba-Geschichten sind eine Eigenproduktion unserer Beratungsstelle.

Alle Unterstützerinnen und Unterstützer, die die Büchlein gegen eine Spende erwerben oder für den Online-Adventskalender spenden, tragen dazu bei, dass wir krebsbetroffenen Kindern und Jugendlichen und ihren Familien aus Osnabrück und Umgebung weiterhin kostenfrei helfen können. Dafür danken wir sehr herzlich!