Unterstützung von Kindern und Jugendlichen

Termin vereinbaren

0541 6004450

montags-donnerstags: 09-16 Uhr, freitags: 09-13 Uhr
Die Beratung ist für die Betroffenen kostenlos und alle Gespräche unterliegen der Schweigepflicht.

Mit KIJUBA, unserem Kinder- und Jugendlichen-Begleit-Angebot, bieten wir Unterstützung für krebsbetroffene Kinder und Jugendliche und ihre Familien.

Was wir anbieten

Wir unterstützen Kinder und Jugendliche bei der psychischen Bewältigung einer Krebserkrankung – sei es die eigene oder die eines Geschwisterkindes oder Elternteils. Die Form der Unterstützung ist alters- und bedarfsabhängig. In der Regel beinhaltet dies auch die Elternberatung.

Bericht des NDR über "Kijuba" vom 26.01.2010

Gerade bei jüngeren Kindern erfolgt die Begleitung häufig spielerisch. Durch die Spieltherapie bekommt das Kind eine Möglichkeit (diffus) ängstigende Eindrücke auszudrücken, nachzuspielen und damit kontrollierbar zu machen. Mit der Therapeutin hat es zugleich einen stabilen unbelasteten Erwachsenen, dem es auch heftigere emotionale Reaktionen zumuten mag.

Bei Jugendlichen nimmt das Sprechen über die Belastung einen größeren Anteil ein. Themen sind dabei auch Wünsche und Zukunftsvisionen. Dabei können auch kreative Methoden hilfreich sein. Auf Wunsch findet eine Begleitung auch per Telefon, E-Mail oder andere soziale Medien statt.

Neben der einzeltherapeutischen Arbeit bieten wir Freizeitaktionen (mit und ohne Eltern) an, wie z.B. Bouldern, Kochevents und kulturelle Highlights. In Kooperation mit dem Jugendhilfeträger Outlaw bieten wir in den Sommerferien dreitägige Ferienfreizeitaktionen mit Islandpferden an. Hier erleben die Kinder unbeschwerten Stunden.

Zusätzlich gehört zum Kinder- und Jugendbereich die Begleitung von Schulklassen oder die Supervision von Erzieherinnen, die ein betroffenes Kind mit den Themen Krankheit, Tod und Sterben in ihrer Klasse oder Gruppe begleiten.